Wie Sie als Anfänger mit dem Mining von Ethereum beginnen können

Das Mining von Kryptowährungen ist der Kern der wesentlichen Prozesse in der Kryptowährungsbranche. Es ist die Aufgabe der Miner von Kryptowährungen, komplexe Probleme zu lösen, Rechenleistung zu erzeugen und Kryptowährungstransaktionen zu verifizieren. Dies gilt für Kryptowährungstransaktionen, die mit Ethereum durchgeführt werden. Miner haben auch die Aufgabe, Ethereum-Token zu erzeugen, die von Investoren gekauft werden, die diese Token benötigen. Die Arbeit als Ethereum-Miner bringt Vorteile mit sich. Sie werden für Ihre Arbeit in Ether bezahlt.

Das Mining von Ethereum beinhaltet die Durchführung von Proof of Work, PoW, Aufgaben. Dabei handelt es sich um Prozesse, die mit Hash-Funktionen arbeiten, d.h. mit verschlüsselten Daten, die durch eine beliebige Eingabe erstellt werden, oder Sie können die Standardverschlüsselung für Ihre Arbeit verwenden. Die Hash-Funktion unterscheidet sich von der Standardverschlüsselung, da die Transaktion linear ist, was dazu führt, dass mehrere Eingabekombinationen abgeglichen werden müssen, wenn man die spezielle Eingabe ermitteln will, die zur Erzeugung des Hashes verwendet wurde. Die Suche nach der Eingabe kann komplex sein, insbesondere wenn sich die verwendeten Daten geändert haben.

Ihre Aufgabe als Ethereum-Miner besteht, wie bereits erwähnt, darin, PoW-Aufgaben auszuführen. Dies geschieht durch die Auswahl einer Liste von Hashes, die für den Prozess geeignet sind. Ihre Aufgabe als Miner besteht darin, verschiedene Parameter wie den zuvor verwendeten Block-Hash zu kombinieren, um den am besten geeigneten Hash entsprechend den Schwierigkeitseinstellungen zu ermitteln. Die Identifizierung von Hashes erfordert viel Energie; Sie haben jedoch die Möglichkeit, den Energiebedarf durch Erhöhen oder Verringern der Schwierigkeitseinstellungen zu regulieren.

Die Miner versuchen mehrere Kombinationen pro Sekunde. Diese Aufgabe wird durch die Festlegung einer Hash-Rate organisiert. Der Wettlauf um die Ermittlung geeigneter Hashes führt jedoch zu einem Wettbewerb zwischen den Minern. Wenn die Anzahl der Miner, die zu einem bestimmten Zeitpunkt arbeiten, hoch ist, kann es schwieriger werden, das Netzwerk für andere Parameter neu zu erstellen.

Warum Ethereum-Mining wichtig ist

Miner sind für die Sicherung des Netzwerks verantwortlich. So viele Investoren handeln täglich mit Ethereum, was die Arbeit der Miner unerlässlich macht. Neben der Sicherung des Netzwerks verdienen die Miner auch eine Menge Geld. Für jeden Block, den der Miner erreicht, erhält er eine Belohnung, zusätzlich zu den Gebühren, die die Leute für die abgeschlossenen Transaktionen zahlen. Viele Ethereum-Miner sind während des Finanzbooms im Jahr 2020 reich geworden, der auch Ethereum populär gemacht hat.

Es gibt engagierte Ethereum-Miner, die ihren Schwerpunkt auf die Sicherung des Netzwerks und nicht auf die Erzielung von Gewinnen gelegt haben. Dies ist ein weiterer Grund, warum sich Menschen entscheiden, Miner zu werden. Externe Investoren, die nicht direkt investieren wollen, können sich Ether von Minern sichern.

In kälteren Ländern sind die Miner außerdem auf die von den Computersystemen erzeugte Wärme angewiesen, um sich wohlzufühlen. Die Mining-Computer verbrauchen bereits viel Energie und verursachen hohe Rechnungen, so dass die erzeugte Wärme ein zusätzlicher Vorteil für Miner in Ländern mit niedrigen Temperaturen ist.

Bedroht der Proof-of-Stake-Prozess das Ethereum-Mining?

Ethereum-Miner haben sich besorgt über die Einführung des Ethereum 2.0-Programms geäußert, das den Einsatz von Proof of Stake vorsieht. Der Proof of Stake ist ein Konsensalgorithmus, der den Bedarf vieler Miner verringern könnte, da er die Zeit bis zum Erhalt von Belohnungen nach der Investition verlängert. Die Miner können jedoch weiterhin die PoW-Methode verwenden, die noch bis 2023 in Betrieb ist.

Miner brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn mit der Einführung von Ethereum 2.0 werden die derzeitigen Mining-Methoden nicht sofort eingestellt. Es wird erwartet, dass es für Miner auch nach dem Start von Phase 2 Möglichkeiten geben wird, weiterhin profitabel zu arbeiten.

Es gibt kein bestimmtes Datum für die Fertigstellung von Ethereum 2.0, was den Minern Zeit gibt, einen großen Teil ihrer Investitionen zurückzugewinnen.

Wie profitabel ist Ethereum-Mining?

Bevor der endgültige Gewinn aus dem Mining von Ethereum berechnet werden kann, müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Zum Beispiel ist der Mining-Prozess mit einem hohen Energieverbrauch verbunden, was bedeutet, dass Ihre Rechnung höher ist.

Um einen nennenswerten Gewinn aus dem Mining zu erzielen, muss Ihr Einkommen ausreichen, um die anfallenden Rechnungen wie Energieverbrauch, Futtermittel und andere wichtige Ausgaben zu begleichen, so dass Ihnen nach Begleichung dieser Rechnungen ein Gewinn verbleibt. Miner haben angegeben, dass der Gewinn, den sie erzielen, wenn sie ihren Gewinn mit dem Kapital vergleichen, nicht sehr hoch ist.

Um mehr Geld mit dem Mining von Ethereum zu verdienen, können Sie in Erwägung ziehen, in einen Teil Ihres Landes zu ziehen, in dem die Stromkosten niedriger sind. Dies sind Orte mit Industrien, in denen der Strom subventioniert wird. Viele professionelle Miner haben diesen Schritt gemacht, und es hat sich gelohnt.

Für Anfänger ist es möglich, Ethereum von zu Hause aus zu schürfen. Sie benötigen eine Consumer-Grafikkarte, die von AMD und NVidia entwickelt wurde. Um die Gewinne zu ermitteln, die Sie in Ihrer Region erzielen könnten. Bitte verwenden Sie einen der folgenden Rechner: Crypto Compare, Whattomine und Miningbenchmark.net.

Die Rechner sind Programme, die Ihnen helfen sollen, den Gewinn zu ermitteln, den Sie nach einem Tag Mining von Ethereum erzielen könnten. Auch der Energieverbrauch Ihrer Geräte sollte berücksichtigt werden. So sollten Sie zum Beispiel Computer und andere notwendige Geräte mit niedrigem Stromverbrauch einsetzen.

Um als Miner voranzukommen, benötigen Sie eine leistungsstarke Mining-Software, die Ihre Hashrate bestimmt. Nach der Analyse der Computersysteme, die Sie verwenden müssen, und der Bestätigung, dass Ihr Stromverbrauch Ihre Gewinne nicht schmälert, sollten Sie sich als Nächstes auf Ihre Hashrate konzentrieren. Eine Schätzung Ihrer Hash-Rate können Sie mit Anwendungen wie Etherscan erhalten, die die Hash-Rate, die Blockzeiten und Ihre finanziellen Belohnungen anzeigen. Bei Ethereum beträgt die durchschnittliche Blockzeit etwa fünfzehn Sekunden, und Sie haben die Chance, für jeden Block 2 ETH zu verdienen. Die Anzahl der ETH-Blöcke pro Tag beträgt 6.339.

Sie können so viel Geld mit dem Mining von Ethereum verdienen, wenn Sie einen Weg finden, Ihre Hash-Rate zu erhöhen und beizubehalten. Um dies zu erreichen, sollten Sie sicherstellen, dass die von Ihnen verwendete Mining-Hardware hervorragend funktioniert.

Gibt es bessere Alternativen zum Mining von Ethereum?

Die Schöpfer haben es ziemlich einfach gemacht, ETH zu schürfen. Alles, was Sie brauchen, ist ein Consumer-Grafikprozessor und die Mining-Hardware. Dies unterscheidet sich vom Bitcoin-Mining-Prozess, für den spezielle Geräte benötigt werden, die nur für das Mining von Bitcoin entwickelt wurden. Viele Miner argumentieren jedoch, dass das Mining von Bitcoin konsistentere Ergebnisse liefert, weil die dafür entwickelten Geräte effizienter arbeiten als die allgemeinen Systeme, die für das Mining von ETH verwendet werden.

Es gibt ASICs für ETH und BTC. Allerdings sind die ASICs für BTC deutlich effektiver als für ETH. Die ASICs für ETH wurden im Jahr 2018 eingeführt. Er wird Ethash genannt und ist speziell für das Mining von ETH gedacht. Die Miner haben nach Möglichkeiten gesucht, ihre Prozesse ohne ASICs zu gestalten. Es ist jedoch schwierig, den ASIC zu vermeiden, der den ETH-Mining-Algorithmus ergänzt.

Der FPGA ist ebenfalls eine Alternative für das Mining. Es ist ein Akronym für Field Programmable Gate Array. Mit dem FPGA haben Sie die Möglichkeit, Konfigurationen zu ermöglichen, die für bestimmte Rechenaufgaben besser sind als die GPUs.

Obwohl es so viele Geräteoptionen für das Mining von ETH gibt, sollte beachtet werden, dass nicht alle diese Optionen gute Ergebnisse liefern können. Viele der Geräte sind nicht so effektiv wie die GPUs, und sie sind teuer. Für neue Benutzer kann es schwierig sein, alle Funktionen der Geräte zu nutzen, was zu einer schlechten Ausbeute führt.

Die ETH-ASICs waren recht erfolgreich. Allerdings gibt es Einschränkungen bei der praktischen Nutzung. Viele Miner behaupten, dass die ASICs nur für das Mining von ETH und einigen anderen Münzen geeignet sind, die einen ähnlichen Algorithmus für Hash-Raten verwenden. Auf der anderen Seite können die GPUs zum Mining einer breiten Palette von Münzen verwendet werden, und sie haben eine beträchtliche Lebensdauer, was bedeutet, dass Sie Ihre GPU nach einer gewissen Zeit der Nutzung weiterverkaufen können und sie dann für andere Aufgaben wie den Bau von PCs für Spielzwecke verwendet wird. Die Schwierigkeit bei der Beschaffung von ASICs schreckt auch viele Miner ab, die auf dem Markt kaum erschwingliche Preise finden können. Und wenn man eine Bestellung aufgibt, muss man unter Umständen lange warten, bis sie geliefert wird.

Die oben genannten Probleme haben dazu geführt, dass sich die Miner mehr auf die Verwendung von GPUs konzentrieren, die flexibler sind und akzeptable Leistungen liefern.

Herausforderungen bei der Suche nach guter Mining-Software

Um Ihren Job als Miner zu genießen, brauchen Sie die beste Mining-Hardware. Ihre Wahl hängt von drei Faktoren ab: den Chancen auf hohe Hash-Raten, dem Energieverbrauch und dem Preis. Das Ziel ist es, ETH zu schürfen und einen bedeutenden Gewinn zu erzielen. Ihr Ziel kann jedoch nicht erreicht werden, wenn Sie die oben genannten Faktoren nicht berücksichtigen.

Es ist nicht ratsam, so viel Geld für den Kauf von Mining-Hardware auszugeben, weil Sie diese möglicherweise bald ersetzen müssen. Diese Geräte fallen mit der Zeit aus, auch wenn die Grafikprozessoren den Ruf haben, langlebig zu sein. Einige Miner behaupten, sie hätten ihre Grafikprozessoren bis zu fünf Jahre lang benutzt, bevor sie defekt wurden.

Eine weitere Herausforderung bei der Verwendung von Mining-Hardware besteht darin, dass ihre Systeme veraltet sein könnten. Schürfer, die sich auf ASICs und Grafikprozessoren mit hohem Stromverbrauch verlassen, werden es schwer haben, nach dem Schürfen von ETH die Gewinnschwelle zu erreichen. Sie sollten die potenzielle Amortisationszeit von Mining-Hardware berücksichtigen, bevor Sie sie einsetzen. Die Amortisationszeit ist die Zeit, die benötigt wird, um den ROI nach der Investition in die Mining-Software zu verdienen.

Alle Miner sollten sich bemühen, die finanziellen Investitionen und Belohnungen für das Mining von ETH zu berechnen. Dies kann anhand der veröffentlichten finanziellen Parameter erfolgen. Es ist jedoch eine schwierige Aufgabe, da die für das Mining von ETH verwendeten Geräte unterschiedliche Hash-Raten liefern.

Außerdem werden bei den Berechnungen nicht die Gebühren berücksichtigt, die beim Schürfen von ETH anfallen, wie z. B. Stromrechnungen.

Die Unterschiede in den Ergebnissen, die bei der Berechnung potenzieller finanzieller Gewinne bei der Verwendung verschiedener Mining-Software erzielt werden, könnten auch auf den Zeitraum zurückzuführen sein, in dem die Berechnungsparameter erstellt wurden. Wenn diese Parameter zu einer Zeit erstellt wurden, in der der Markt eine Hausse erlebte, werden die Ergebnisse anders ausfallen, wenn Sie die Rechner in einer Baisse verwenden. Im Allgemeinen sind viele der Berechnungsparameter unzuverlässig, und die Schwankungen der Mining-Einnahmen machen es schwierig, die täglichen Gewinne durchgängig genau vorherzusagen. Um rentable Mining-Aktivitäten durchzuführen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, die Betriebskosten zu senken.

Hier finden Sie einige Informationen über häufig verwendete Geräte für profitables ETH-Mining.‘

Der A10 Pro ASIC

Dies ist eine gute Option für Miner, die ihre Energierechnungen senken müssen. Das System ist energieeffizient und benötigt keine zusätzlichen ASICs, da diese schnell Fehler entwickeln und teuer sind.

NVidia RTX 3080

Dieses leistungsstarke System eignet sich hervorragend für Anfänger und professionelle Miner, die ein langlebiges System mit geringem Energieverbrauch benötigen, um progressive Mining-Aktivitäten durchzuführen.

SQRL FK 33

Dieses Modell gehört zur Kategorie der FPGAs. Es ist sehr energieeffizient und langlebig. Allerdings muss man eine Menge Geld für den Kauf bezahlen, was ein Nachteil ist. Für Leute, die nicht so viel Geld ausgeben wollen, gibt es ziemlich gebrauchte Modelle.

Sie können maximalen Nutzen aus dem Mining ziehen, ohne Ihr Budget zu sprengen, wenn Sie sich für generalüberholte GPUs wie die AMD RX Vega 64 oder NVidia GTX 1060 entscheiden. Allerdings gibt es keine Garantie, dass Ihr System nicht in naher Zukunft ausfällt.

Richtlinien zum Einrichten Ihrer Ethereum-Mining-Farm

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie alle Aspekte des Mining berücksichtigen, bevor Sie Ihre Mining-Farm einrichten. Der hohe Energieverbrauch dieser Farmen birgt das Risiko eines Brandausbruchs. Dies sollte Ihre erste Sorge sein, wenn Sie eine Mining-Farm einrichten wollen.

Wenn Sie sich entscheiden, ETH zu Hause zu schürfen, vermeiden Sie bitte die Verwendung von Systemen, die Ihr Stromnetz belasten. Vergewissern Sie sich, dass Sie nur Geräte anschaffen, deren Stromverbrauch innerhalb der Grenzwerte des Stromnetzes liegt. Beauftragen Sie erfahrene Fachleute mit der Überprüfung Ihrer Hausverkabelung, um zu beurteilen, ob Ihre Mining-Aktivitäten sicher durchgeführt werden können.

Ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihre Computergeräte vor Stromstößen zu schützen. Sie können Stromstöße mit speziellen elektrischen Geräten vermeiden. Kaufen Sie außerdem die besten Stromversorgungsgeräte, die in Ihrem Haus installiert werden können.

Mining-Farmen, die mit GPUs und FPGA-Geräten ausgestattet sind, müssen die Standards für das Mining von ETH erfüllen. Zu diesen Standards gehören die Anforderungen an die Schlüsselhardware, hochwertige Motherboards wie das Asrock X370 Pro BTC+ und das Gigabyte GA B250 Fintech. Diese Motherboards wurden speziell für das Mining von Kryptowährungen entwickelt. Ihr Motherboard sollte über Funktionen verfügen, die bis zu 14 GPUs effektiv unterbringen können.

Um exzellente Ergebnisse und eine bessere Mining-Erfahrung zu erzielen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Motherboard von ausreichend RAM unterstützt wird. Ihr Arbeitsspeicher sollte 8 Gigabyte groß sein, und Sie können bis zu 16 Gigabyte für mehr Leistung bekommen. Außerdem sollte Ihr Speicherplatz nicht kleiner als 256 GB sein. Das Mining von ETH erfordert eine hohe Speichernutzung, und Sie benötigen bis zu 4 GB für jede GPU in Ihrer Mining-Farm. Es gibt eine Möglichkeit, eine hohe Mining-Leistung zu erreichen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. Sie können ein Pagefile-Caching-System verwenden, um Daten dauerhaft auf günstigeren Speichersystemen zu speichern. Dieses System erfordert jedoch einen Grafikprozessor mit bis zu 6 GB, um den Zuwachs in der DAG unterzubringen, die den Ethash-Algorithmus unterstützt.

DAG ist ein Akronym für Direct Acyclic Graph. Es handelt sich um einen riesigen Datensatz, der für die Berechnung von Hashes beim Mining von ETH benötigt wird. Ihre Mining-Software muss in der Lage sein, die DAG-Daten zu speichern, die alle zwei Jahre um 1 GB wachsen, wenn Sie ETH schürfen. Es wird erwartet, dass die 6-GB-Karten bis Ende 2024 schwer zu verwenden sein werden, während Sie derzeit die Geräte mit 4 GB Speicher nicht verwenden können.

CPU-System für das Mining

Möglicherweise müssen Sie nicht viel Geld in die zentrale Recheneinheit für Ihre Mining-Farm investieren, da sie keinen Einfluss auf den GPU-Mining-Prozess hat. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf einen geeigneten Adapter, um Ihre GPU mit dem Motherboard zu verbinden. Schaffen Sie außerdem genügend Platz zwischen den Geräten, um die Luftzirkulation zu fördern.

Auswahl des Betriebssystems

Mit Windows- und Linux-Betriebssystemen können Sie gute Ergebnisse erzielen. Wenn Sie sich jedoch für das Mining von ETH mit Linux-Systemen entscheiden, müssen Sie einen Kanal für zusätzliche Befehlszeileninteraktionen einrichten. Außerdem müssen die Eigenschaften Ihres Grafikprozessors wie die Speichereinstellungen, die Taktfrequenz und der Stromverbrauch optimiert werden.

Mining-Pools

Als Anfänger können Sie Ihre Erfahrung mit dem Schürfen von ETH beginnen, indem Sie Mitglied in einem Mining-Pool werden. Diese Gruppen heißen neue Mitglieder willkommen und bieten Ihnen die Möglichkeit, mit dem Schürfen von ETH ein regelmäßiges Einkommen zu erzielen. Um an diesen Pools teilzunehmen, benötigen Sie eine Mining-Software wie Ethminer, Phoenix und Claymore. Zu den Mining-Pools gehören F2Pool, Sparkpool und Nanopool.

Es ist wichtig, dass Sie alle Geräte in Ihrer Mining-Farm regelmäßig reinigen. Saubere Computer funktionieren besser, ohne dass sich Staub im System ansammelt. Mit den oben genannten Informationen können Sie mit dem Aufbau Ihrer Mining-Farm beginnen. Beachten Sie jedoch, dass Sie im Laufe des Prozesses möglicherweise Ergänzungen oder Optimierungen vornehmen müssen, da jeden Tag neue Methoden eingeführt werden, die für Sie effektiver sein könnten.

error: Content is protected !!